Die Finanzwirtschaft als Alter Ego der Realwirtschaft

Während die Realwirtschaft als die Grundlage unseres Wohlstands angesehen wird, steht eine breite Öffentlichkeit der Finanzwirtschaft kritisch gegenüber. Nicht nur immer wiederkehrende Finanzkrisen sind dafür verantwortlich. Diese Geisteshaltung ist kulturell-religiös motiviert. Ohne funktionierende Finanzwirtschaft gibt es aber keine moderne Realwirtschaft.

Die Unwahrheit von der Enteignung der Sparer

Christine Lagarde hat einen schweren Stand in Deutschland. Wie auch bei Mario Draghi kritisieren ökonomische Fundamentalideologen die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Einseitig und völlig verblendet wird von der Enteignung des kleinen Mannes, des Sparers gesprochen. Dies ist falsch, denn es blendet die positiven Wirkungen der Geldpolitik aus.

Plattformen erweitern die traditionelle betriebswirtschaftliche Logik

Wertschaffende Aktivitäten werden von Plattformen zunehmend nicht innerhalb des Unternehmens erzeugt. Die „Value Creation“ erfolgt außerhalb des Unternehmens. Dies ermöglicht sowohl angebotsseitige, als auch nachfrageseitige Skaleneffekte. Rasantes Wachstum wird möglich. Das erweitert die konventionelle betriebswirtschaftliche Logik.

Blockchain bedeutet mehr als Kryptowährungen

Das Internet erfährt derzeit eine Revolution und sie trägt den Namen Blockchain. Die Blockchain wird derzeit mit Kryptowährungen assoziiert. Aber während Blockchain eine Technologie repräsentiert, stehen Kryptowährungen oft für spekulativen Überschwang. Das Internet der Dinge wird bald durch das Internet der Werte ergänzt. Dies hat das Potenzial, unsere Wirtschaftssysteme zu verändern.

Wann kann Hybridkapital als Eigenkapital ausgewiesen werden?

Hybride Finanzinstrumente schaffen Liquidität. Sie verändern aber auch das Bilanzbild  sowie das steuerliche Gefüge eines Unternehmens und seines Umfeldes. Was ist nun entscheidend dafür, ob ein Ausweis als Eigenkapital oder als Fremdkapital erfolgen kann? Für die weitere Kreditaufnahme ist das oftmals eine entscheidende Frage.

Corporate Governance im internationalen Konzern

Corporate Governance ist ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Es handelt sich dabei um den rechtlichen und faktischen Ordnungsrahmen für die Leitung und Überwachung von Unternehmen. Die Verrechtlichung der Wirtschaft schreitet besonders in internationalen Konzernen zügig voran. Davon sind auch mittelständische Unternehmen betroffen, die eine Konzernstruktur aufweisen. Die Risiken steigen von Jahr zu Jahr.