Plattformen erweitern die traditionelle betriebswirtschaftliche Logik

Wertschaffende Aktivitäten werden von Plattformen zunehmend nicht innerhalb des Unternehmens erzeugt. Die „Value Creation“ erfolgt außerhalb des Unternehmens. Dies ermöglicht sowohl angebotsseitige, als auch nachfrageseitige Skaleneffekte. Rasantes Wachstum wird möglich. Das erweitert die konventionelle betriebswirtschaftliche Logik.

Gewährleistungsversicherungen bei Unternehmenstransaktionen

Unternehmenskäufe sind komplexe Transaktionen. Neben den damit verbunden ökonomischen Risiken stellen sich auch zahlreiche rechtliche Probleme. Der Unternehmenskaufvertrag versucht diesem Umstand Rechnung zu tragen. Eine Versicherungslösung, die sogenannte „Gewährleistungsversicherung“ kann Abhilfe schaffen und eine Transaktion wesentlich erleichtern.

Bilanzgarantien bei Unternehmenstransaktionen

Bei fast jedem Unternehmensverkauf gibt es sogenannte “Bilanzgarantien”. Diese sind sehr trickreich und können den Kaufpreis für ein Unternehmen radikal verändern. Derartige Risiken lassen sich zum Teil durch spezielle Versicherungen reduzieren. Ein sehr sorgfältiges Vorgehen ist allerdings dringend geboten, sonst droht Ungemach. Steigerung des Unternehmenswerts im Umfeld niedriger Zinsen

Wann kann Hybridkapital als Eigenkapital ausgewiesen werden?

Hybride Finanzinstrumente schaffen Liquidität. Sie verändern aber auch das Bilanzbild  sowie das steuerliche Gefüge eines Unternehmens und seines Umfeldes. Was ist nun entscheidend dafür, ob ein Ausweis als Eigenkapital oder als Fremdkapital erfolgen kann? Für die weitere Kreditaufnahme ist das oftmals eine entscheidende Frage.

Wie Unternehmen “Schummelprophylaxe” betreiben können (2/2)

Täglich entstehen Unternehmen hohe Schäden, weil Menschen schummeln, täuschen und betrügen. Dies liegt in der Natur des Menschen und ist evolutionär angelegt. Es wird Zeit, dieses Faktum nicht blindlings zu kriminalisieren. Moderne Instrumente der Unternehmensführung sollten sich der Erkenntnisse der Verhaltensökonomik bedienen. Dadurch lässt sich der Unternehmenswert beträchtlich steigern!

Die Unwahrheit von der Enteignung der Sparer

Christine Lagarde hat einen schweren Stand in Deutschland. Wie auch bei Mario Draghi kritisieren ökonomische Fundamentalideologen die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Einseitig und völlig verblendet wird von der Enteignung des kleinen Mannes, des Sparers gesprochen. Dies ist falsch, denn es blendet die positiven Wirkungen der Geldpolitik aus.